Heimatstube Calbe/Saale

Aktivitäten.

Mögen Sie solche Fantasieserien wie “Game of Thrones“, „Outlander“ oder „Vikings“? Wenn ja, dann wird Ihnen möglicherweise auch die erste Ausstellung 2019 in der Heimatstube gefallen. Aussteller ist Manfred Sebon aus Kleinmühlingen. Der ehemalige Lehrer ist seit seiner Jugend ein Fan von utopischer Literatur, heute spricht man modern von „science fiction“. Nach der Wende suchte er ein Computerspiel für seine Kinder in deutscher Sprache und kam mit dem „Pen & Paper-Rollenspiel „Das Schwarze Auge“ in Kontakt. Ein Spiel, wo die Teilnehmer nach einem Regelwerk auf dem fiktiven Kontinent „Aventurien“ Abenteuer zu bestehen haben. Dabei sind Fantasie, taktisches und strategisches Denken und Abenteuerlust gefragt. Irgendwann hatte Sebon die Idee, erlebte Abenteuer in Szene zu setzen. So entstanden nach und nach sogenannte Dioramen, wo mit selbstbemalten Zinnfiguren und entsprechenden Aufbauten diese Abenteuerszenen als Momentaufnahmen abgebildet wurden. Sebon nennt seine Ausstellung „Untote in Calbe – Vampire, Zombies und Skelette“. Bei der Eröffnung am 19.01.19 gab es vom „Meister“ reichlich Erklärungen zum Spielinhalt, seinen Beweggründen und zum Inhalt der ausgestellten Dioramen. Alles höchst interessant und fantasievoll! Sebon ist übrigens bereit, diese Infos an Besucher weiter zu geben. Freunde des Fantastischen sollten unbedingt bis 17.03.19 davon Gebrauch machen.
2019
Das Dioram: „ Geburt eines Vampiers „
2018
Weihnachtsaktivitäten des Heimatvereins Calbe
Mittlerweile traditionell, wurde wieder eine sehenswerte Weihnachtsspielwiese in der „Neuen Galerie“ aufgebaut. Besonderen Anteil daran hatten Marion Klamm, die fast im Alleingang den Raum gestaltete, Rüdiger Schwachenwalde, der sich um die Eisenbahnplatte kümmerte und Martina Thiele, welche die Dekoration der Fenster übernommen hatte. Am 1. Advent wurde dann alles ab 15.00 Uhr eröffnet. Es ist wohl nicht übertrieben, wenn bei der Raumgestaltung von einem richtigen Hingucker gesprochen wird, der seines gleichen sucht. Die Weihnachtsfeier des Vereins fand am 12.12.18 in der Gaststätte „Akropolis“ statt. Neben Speckkuchen, gebacken von Familie Zähle, waren Regina Krenzke und Reinhard Hädecke für die kulturelle Umrahmung zuständig. Während der 3 Tage Weihnachtsmarkt wurde die Heimatstube sehr gut besucht, die Diensthabenden hatten alle Hände voll zu tun. Am Sonnabend und Sonntag zum Weihnachtsmarkt war der Schnellzeichner Karl-Heinz Klappoth vor Ort und zeichnete jeden, der es wollte und 2 € übrig hatte. So kamen gut 160€ zusammen, die dem Heimatverein zu Gute kamen. Dafür herzlichen Dank an K.-H. Klappoth und die Fa. EMS, die diese Idee hatte. Der Dank gilt an dieser Stelle allen Helfern und Unterstützern, wobei speziell Uwe Heil gedankt wird für seine Spielzeugspende!
Spiel und Spaß für Groß und Klein
Frau Krenzke beim Vortragen ihrer Geschichten
wen soll ich als nächstes Zeichnen?
Schönebecker Weihnachtsmann
Am 21.09.2019 wurde in der „Neuen Galerie“ der Heimatstube die vierte Ausstellung in diesem Jahr eröffnet. Gestalter dieser Kunstausstellung ist der Hobbymaler Jörg Bachmann aus Calbe. Unter dem Titel „Meine Bilder-Portraits, Landschaften, Grafiken sind 60 Werke in unterschiedlichen Techniken zu sehen. Bei der Eröffnung der Vernissage erfuhren die Gäste, wie er zum Malen gekommen ist. Schon recht früh als Schüler hat er sich für das Schulfach Zeichnen interessiert und peu a peu wurde es eines seiner Hobbys. Einen Zeichenkurs hat er lediglich während seiner Armeezeit absolviert, ansonsten hat er sich das Wissen um Maltechniken selbst beigebracht. Jörg Bachmann malt nicht einfach drauf los, nein, er lässt sich Zeit und die Gemütslage spielt dabei eine Rolle. Die bei der Eröffnung Anwesenden, darunter etliche Vertreter der malenden Zunft, waren angetan von Bachmanns Werken und bescheinigten ihm Talent. Der Künstler ist kein Mensch vieler Worte, erst bei der Beschreibung des Zustandekommens einzelner Bilder sprüht er vor Leidenschaft. Das macht ihn im besonderen Maße sympathisch. Die musikalische Begleitung bei der Eröffnung hatte Gryf Bailer aus Brumby übernommen. Die Ausstellung ist bis zum 24.11.2019 zu sehen und wer den Künstler persönlich kennen lernen will, sollte es anfragen.
Mit Spaß und Leidenschaft
Am 22.11.19 fand nach drei Jahren wieder eine Buchpräsentation in der Heimatstube Calbe statt. Vereinsfreund Reinhard Hädicke hat ein zweites Heimatbuch geschrieben und an diesem Tage in der Heimatstube den gut 35 Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt. Neben einer Kapitelvorstellung las er auch Kostproben vor. Am Ende derPräsentation wechselten einige Exemplare den Besitzer. Unter den Teilnehmern war auch Frau Mewes von der Druckerei Jansa aus Gline , die auch das erste Buch verlegt hatten.
Buchpräsentation in der Heimatstube
Heimatstube Calbe
© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem

Aktivitäten.